Ebermannstadt Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Regionale Spezialitäten

Erleben Sie einzigartige Genussmomente bei einem Streifzug durch unsere Gaststätten, Brennereien und Brauereien!

Ob Karpfen, Kren oder Kirschen – die Fränkische Schweiz hat kulinarisch viel zu bieten. Auf die große Vielfalt der regionalen Produkte und deren Qualität sind wir hier sehr stolz. Erleben Sie einzigartige Genussmomente bei einem Streifzug durch unsere Gaststätten, Brennereien und Brauereien.

Mit Genuss durchs Jahr! Unser Jahreskalender mit heimischen Produkten stellt die kulinarischen Höhepunkte im Verlauf des Jahres dar. Sie sehen, die Fränkische Schweiz ist immer eine Reise wert!

 

Kulinarischer Kalender der Fränkischen Schweiz

Alle Zeichnungen: Noel Caliguiran

 

Aus der Erde

Aromatisch und gesundheitsfördernd – der Meerrettich, auch Kren genannt, ist ein fester Bestandteil der fränkischen Küche. Im Rahmen der „Scharfen Wochen“ im Oktober bieten teilnehmende Gaststätten diverse kreative Kren-Gerichte an. Als eines der bedeutendsten Anbaugebiete des Gewächses hat die Fränkische Schweiz auch viel dazu beigetragen, dass der bayerische Meerrettich seit 2010 zum „Weltgenusserbe Bayerns“ zählt.

Aus dem Wasser

Zu den echten Klassikern in unseren Fischrestaurants zählen auch der Karpfen und die Bachforelle. Die Wiesent, die mitten durch die Region fließt, weist Experten zufolge auch heute noch eine der höchsten Besatzdichten an Bachforellen in ganz Europa auf. Fangfrisch auf den Tisch, egal ob als Filet mit Gemüse, im Bierteig oder im Ganzen gebraten, ist der heimische Fisch ein purer Genuss.

Von Wald und Wiese

Im Herbst finden Sie neben traditionellen Gerichten wie Juralamm und Schäuferla auch viele Wildgerichte auf den Speisekarten. Die Tiere ernähren sich ausschließlich von regionalen Gewächsen und können sich frei bewegen – mit dem Ergebnis einer ganz hervorragenden Fleischqualität,  die sich deutlich von der industriellen Ware abgrenzt.

Von den Bäumen

Süßkirschen, Äpfel und mehr – Die Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild der Fränkischen Schweiz. Aus den leckeren Früchten werden aber nicht nur herrliche Marmeladen und Süßspeisen hergestellt. Das Obst wird auch in den etwa 300 Brennereien der Region zu Brand, Geist und Likör verarbeitet.

Aus der Mühle

Die Mühlen sind aus der Fränkischen Schweiz nicht mehr wegzudenken. Auch heute noch wird in der Region relativ viel Brot selbstgebacken. Die Frage nach dem Warum lässt sich leicht beantworten: Der einzigartige Geschmack des traditionell gebackenen Landbrotes stellt jede Industrieware in den Schatten.

Aus der Braustube

Die Biere der vielen familiengeführten Brauereien kann man nicht beschreiben – man muss sie probieren, am Besten bei einer Brauereiwanderung oder während der BierWochen! Kommen Sie vorbei auf ein Seidla, fränkisch für einen halben Liter Bier, und erfahren Sie, was Bierkultur in der Region mit der höchsten Brauereidichte in Deutschland bedeutet.

Buchen Sie hier Ihren nächsten Aufenthalt!