Ebermannstadt Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Brauereiwandern

Bierwanderungen durch die Fränkische Schweiz

Auf unseren zahlreichen Brauereiwanderwegen können Sie sich auf die Spuren des Bieres begeben! Die ideale Möglichkeiten, um die Schönheiten der Fränkischen Schweiz zu erleben und die Vielfalt der fränkischen Biere zu schmecken. 

Dank der 70 familiengeführten Brauereibetriebe ist im im Laufe der Zeit ein umfangreiches Streckennetz von Brauereiwanderungen entstanden. Eine tolle Gelegenheit, um Ihren Aktivurlaub mit dem Genuss regionaler Spezialitäten zu verbinden. Die Bierwanderwege erfreuen sich steigernder Beliebtheit - kein Wunder, denn bei uns befinden Sie sich in der Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt!

Erkunden Sie die Brauereiwanderwege selbst oder lassen Sie sich bei einer geführten von einem fachkundigen Führer über die Geschichte der Braukultur informieren. 

Ebermannstadt

Eine sommerliche Wanderung zu Brauereien und Biergärten

Start: Ebermannstadt - Wasserschöpfrad an der Wiesent oder
Bahnhof Ebermannstadt, mit der R 22 von Forchheim nach Ebermannstadt
Wegeverlauf: Ebermannstadt, Pretzfeld, Ebermannstadt
Wegstrecke: Etwa 9 km. Unter der Woche öffnen die Biergärten und Keller meist am späteren Nachmittag. Bitte die Ruhetage der Gaststätten beachten.
Einkehren in Ebermannstadt und Pretzfeld.

Wanderbeschreibung:

Ebermannstadt ist der zentrale Ort und „das Herz der Fränkischen Schweiz“. Die Ebermannstädter Altstadt ist der Ausgangspunkt für diese kleine sommerliche Rundwanderung.

Zwei Brauereien brauen ihr Bier nach eigener Rezeptur. Zudem laden im Altstadtbereich ab dem Nachmittag vier Biergärten bei schönem Wetter zur Einkehr ein. Die Biergärten befinden sich jeweils etwa fünf Gehminuten von einander entfernt.

Es geht durch die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, der Marienkapelle, dem Wasserschöpfrad an der Wiesent, den sehenswerten Fachwerkhäusern und den beiden Scheunenvierteln.

Am Ende der Hauptstraße wird die Bahnhofstraße überquert und der Weg durch das untere Scheunenviertel fortgesetzt. Nach Querung der Brücke verläuft ein bequemer Flurweg zwischen Wiesen und Felder auf Pretzfeld zu. Die Bahngleise werden überquert und der Weg um das Pretzfelder Schloss genommen. An der Kreuzung geht es geradeaus in Richtung Egloffstein zur Brauerei „Nikl-Bräu“, die sich direkt an der Egloffsteinerstraße befindet. Nach einer Stärkung geht es zurück zur Kreuzung und zur Pretzfelder Pfarrkirche.

Vorbei an der St. Kilian Kirche führt die Straße bergauf zu den Pretzfelder Kellern und dem Pretzfelder Kirschenweg. Von hier aus wird der Rückweg nach Ebermannstadt auf dem unteren Forstweg mit den Markierungen „blauer Punkt“ und „blauer Ring“ angetreten. Der Forstweg (blauer Ring) verläuft durch den Friedwald und dann links abwärts. Der Weg geht in die Straße „Zur Lochwiese“ über und endet an der „Unteren Bayerischen Gasse“. Links zur Pretzfelder Straße. Der schlanke Kirchturm der Stadtpfarrkirche weist den Weg entlang der Pretzfelder Straße bis zur Grießbrücke, die überquert wird.

Nach Querung der Brücke wird links auf dem Hochwasserdamm der Weg in das untere Scheunenviertel und zum Biergarten „Wiesent-Garten“ genommen. Geöffnet bei schönem Wetter Mo. bis Sa. ab 15 Uhr, So. ab 14 Uhr.
Die weiteren Biergärten die zur Einkehr einladen liegen nur jeweils eine kurze Wegstrecke entfernt.

Den Biergarten vom Gasthof „Zur Post“ in der Rosengasse erreicht man auf dem Weg durch das untere Scheunenviertel zum Marktplatz. An der Kreuzung zur Hauptstraße wird rechts an der Querungshilfe die Bahnhofstraße überquert und in die Rosengasse eingebogen.
Der Rosengasse folgend gelangt man zum Marktplatz mit den drei Gasthöfen die sich fast Türe an Türe befinden. Zwischen dem GH Sonne 29 und Friseur Seuthe geht es in die Gasse „Zum Breitenbach“. Nach wenigen Metern befindet sich rechts die Gartenlaube vom Gasthof – Hotel „Resengörg“.

Mit dem Markierungszeichen „Wasserschöpfrad“ verläuft ein schöner Fußweg entlang der Wiesent, der zum Wasserschöpfrad zurückführt.
Die Wiesent wird gegenüber dem Wasserschöpfrad noch einmal überquert und nach wenigen Metern entlang der Straße ist der Biergarten und das Brauhaus Schwanenbräu in der Mühlenstraße erreicht.

Öffnungszeiten der Biergärten:

  • Biergarten „Wiesent-Garten“, Zum Kirchenwehr 10, Mo.- Sa. 15 Uhr, So. ab 14 Uhr geöffnet.
  • Biergarten Gasthof Zur Post, Rosengasse, ab 17 Uhr geöffnet. So. geschlossen.
  • Gartenlaube Resengörg, Zum Breitenbach, ab ca. 16 Uhr geöffnet.
  • Biergarten Brauerei Schwanenbräu, Mühlenstraße, ab 17 Uhr, Sa./So. ab 15 Uhr geöffnet.
  • Pretzfelder Bierkeller, Mo. – Mi. geschlossen, Do. und Fr. ab 16 Uhr, Sa. und So. ab 11 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten der Gaststätten:

  • Brauerei-Gasthof Schwanenbräu, Am Marktplatz 2, Tel. 09194/209, täglich durchgehend geöffnet, So. ab 15:00 Uhr geschlossen.
  • Gasthof – Hotel Resengörg, Hauptstraße 36, Tel. 09194/73930, täglich durchgehend geöffnet
  • Gasthof Zur Post, durchgehend geöffnet. Di. geschlossen.
  • Brauerei Nikl-Bräu, Egloffsteiner Straße 19, Pretzfeld, Tel. 09194/725025, Mo. bis Do. nach Vereinbarung, Fr., Sa. und So. ab 9:30 Uhr geöffnet.

© touristinformation